wasserrettungsdienst.jpg
Anne, 28 JahreAnne, 28 Jahre

Sie befinden sich hier:

  1. Ehrenamt
  2. Erfahrungsberichte
  3. Anne, 28 Jahre

Erfahrungsberichte

Anne, 28 Jahre

Leiter der Wasserwacht

Herr
Jan Wulff

Tel.: 
02238 - 93891 80

jan[dot]wulff[at]wasserwacht-sinnersdorf.de

Stommelner Str. 145
50259 Pulheim

Mein Name ist Anne und ich helfe. Seit 2008 bin ich nun Mitglied der Wasserwacht Sinnersdorf und seit 2010 Gruppenleiterin des Jugendrotkreuz Sinnersdorf.

Ich helfe Menschen in Notlagen, weil ein kleines Lächeln, ein Händedruck oder ein dankbarer Blick für mich ein wertvolles Geschenk sind. Diese Gesten zeigen mir, dass ich Gutes mit meiner Arbeit bewirken kann. Und es ist schön zu beobachten, dass die PatientInnen Kraft und Vertrauen durch die Anwesenheit meiner Kollegen und Kolleginnen und mir schöpfen.

Ich bin bei der Wasserwacht, weil die Vielfalt der Aufgabenbereiche die alltägliche, ehrenamtliche Arbeit spannend gestaltet. Die regelmäßigen Gruppenabende, das Schwimmtraining, die kleinen Übungen und unsere alljährliche Ausbildungsfahrt fördern zum einen das routinierte Arbeiten mit meinen Kolleginnen und Kollegen zum anderen haben wir gemeinsam immer Spaß und lachen zusammen. Zudem durfte ich bereits ganz unterschiedliche Ausbildungen absolvieren. Neben der medizinischen Ausbildung, der Fortbildung zur Sprechfunkerin und vielen Fortbildungen zur Vorbereitung auf den Katastrophenschutz konnte ich meinen Rettungsbootführerschein erwerben.  Die interessanteste Ausbildung, die mich auch am meisten herausforderte, war die zur Wasserretterin. Sie erforderte sowohl sportliches Geschick, als auch strategisches Denken und besonders die Arbeit im Team.

Die Teamarbeit ist essentiell für alle Tätigkeiten, die ich im Roten Kreuz leiste. Dies gilt auch für die Arbeit im Katastrophenschutz, bei welcher wir nicht nur mit den Helferinnen und Helfern unserer Ortsgruppe zusammenarbeiten, sondern auch interessante Menschen aus anderen Ortsgruppen, Gemeinschaften und Organisationen treffen und deren Arbeitsweise kennen lernen.

Als Gruppenleiterin des Jugendrotkreuz Sinnersdorf darf ich beobachten, wie Jugendliche an ihrer Arbeit im Roten Kreuz wachsen und Selbstvertrauen bekommen, wie eine Gruppe aus Individuen verschiedener Altersklassen zu einem unglaublich starken Team zusammenwachsen und gegenseitig ihre Stärken nutzen. Ich bin froh, dass ich diese Jugendlichen darin unterstützen kann. Dieser Wachstumsprozess gibt mir unglaublich viel Motivation.Durch mein ehrenamtliches Engagement kann ich einen kleinen Beitrag zu einer sozialen und altruistischen Gesellschaft leisten.

 Anne, 28 Jahre, Jugendrotkreuz Sinnersdorf und Wasserwacht Sinnersdorf